Knossi verabschiedet 2021

Knossi schaut zurück auf sein Jahr 2021 und verabschiedet sich mit diesem emotionalen Finale.
Von instream
Veröffentlich am 28. Dezember 2021 und aktualisiert am 12. Januar 2022
Knossi in seinem Stream am 28. Dezember 2021. So verabschiedet der Streamer sich.
Knossi in seinem Stream am 28.12.2021; Quelle: Twitch

Dieses 2021, was war das für ein Jahr für Jens Knossalla, genannt Knossi, das Streaming-Phänomen aus Rastatt! Erst der Erfolg, sich im irgendwie absurden Moderatorenkaroussell des Stefan Raab Formates Täglich Frisch Geröstet durchzusetzen und so am Ende seine eigene Comedy Late Night Show auf RTL zu bekommen. Wer Knossi bis dahin nicht auf dem Schirm hatte, der kannte ihn ab da.

Dann die Camps. Das Mittelalter Camp, bei dem er erst ins Feuer fällt und anschließend daraus einen augenzwinkernden Musik-Hit landet. Dann das Angelcamp mit dem hoch geschätzten Live-Auftritt von Sido als Finale, das trotz sinkender Quoten beim Publikum blendend ankam.

Dann verschiedene IRL Live-Streams, mit Slavik oder Lia. Die Sommerrodelbahn. Absurde Situationen in Alicante, bei der ihm als rührendem Abschluss Fans etwas zum anziehen bringen. Dann das Duell um die Welt für ProSieben.

Ein weiterer legendärer Pakete-Öffnen Livestream, mit stillen Momenten aber auch der erneuten Zustellung von Kacke! Man glaubt es nicht. Ein riesiges Chaos, dass aber irgendwie nie langweilig wird. In Knossis Welt ist alles, von A bis Z, irgendwie normal oder over-the-top – macht aber immer Spaß.

Dann kam der Herbst

Im Herbst dieses Jahres dachte man dann: ok, jetzt ist der Drops irgendwie gelutscht. Sido steigt beim Angelcamp aus, ja sogar aus allen zukünftigen Camps! Und auch auf Twitch sinken die Zuschauerzahlen. Knossi verkauft mehr und mehr nur den Alge Drink und überzieht etwas bei der Promotion eigener Produkte. Vieles wirkt kommerziell und schal. Ist das wirklich der Knalla Knossalla von früher? Dieser charmant-witzige Pokermoderator, der immer einen guten Spruch ‚drauf hat und dabei nie gemein sondern immer verbindlich und authentisch mit seinen Interviewten blieb? Der alte Schulter-festhalter, der alle Namen kannte und augenzwinkernd mit statt über die Gesprächspartner lachte? Und wo ist die Hartnäckigkeit, mit der Jens aus Rastatt den Quizsender 9Live abgekocht hat?

Eine finale Klatsche war dann der Start von TV Total auf ProSieben mit Sebastian Pufpaff statt Knossi. Zwar beteuerte er immer wieder auf Nachfragen hin, dass er das Format nicht wirklich wolle, er sogar von den laufenden Vorbereitungen wusste, …aber irgendwie saß der Stachel doch tief. „Also ich fühl‘ mich dann natürlich auch ein bisschen, wie wenn ich unfähig war“, sagte Knossi noch im Stream am 13. November 2021. Hätt‘ er dann schon gern auch gemacht, die Show. Aber es sollte eben nicht sein. Vielleicht, weil das „Schiff Fernsehen“ ohnehin sinkt? Oder weil die Show auch mit Pufpaff und in der Prime Time absaufen wird? Oder vielleicht weil Twitch gerade, oder auch in Zukunft, die Zukunft ist und Knossi da mehr reißen kann?

Knossi und GTA Repay in 2021

Das Unerwartete kam dann mit GTA V roleplay, GTA RP – oder wie Knossi sagt „GTA Repay„. Erst spielt er GTA V, mit allen Missionen, in gefühlt einem megalangen einziegen Stream durch. Zum Beispiel einmal 27 Stunden lang! Da war er wieder, der alte Beißer. In holprigen ersten Versuchen drängelt er sich dann in die Reihen der etablierten RP Spieler. Es ist immer etwas cringy, weil ein Teil der Community meint, er meine es nicht ernst genug, er sei nur auf ausnutzen des Hypes aus.

Aber dann geht’s los. Wie soll er sich nennen? Er erfindet einen prolligen Holländer, weil er den Akzent gut kann. Theo van Alge soll er heißen. Irgendwie genial. Noch froh darüber einen letzten Rest Promo für den Likör mit in die RP Welt zu wuppen, bastelt Knossi dann seinen Avatar zusammen. Was ihm durchgeht ist, dass er wohl neben dem Dialekt auch ein wenig zu viel von sich hineinlegt in diese Rolle. Theo ist ein Proll, aber kein Krimineller. Er macht Quatsch, ist aber auch irgendwie Knossi. Will niemanden erschießen und auch sonst eher nett sein. Lustig nett – eben authentisch Knossi. Die Community erkennt das und der Rest ist quasi Geschichte. Die Geschichte eines Comebacks. Innerhalb weniger Tage sausen Jens‘ Zuschauerzahlen wieder auf alte Höhen. Die Community sieht den Fleiß und das echte bemühen, nach den Regeln mitzuspielen und dabei zu unterhalten. The Real König Knossi ist wieder da. Man merkt, wie der erneute Publikumserfolg ihn beflügelt und so die Weichen für ein knallvolles positiv verrücktes wie auch unterhaltendes Jahr 2022 gestellt werden. Ein letztes Ehrenpflaume event in New York und Knossis Jahr 2021 findet ein rundes Ende.

Der emotionale Silvesterstream

Über Weihnachten meldete sich Knossi dann nochmal, um, wie auch Monte, ein wenig in Weihnachtsstimmung zu baden. Ein letzter Stream von Knossi vor Silvester und dem Jahreswechsel wird dann zum emotionalen Abschied für dieses Jahr 2021. Er spricht darin über Erfolge und erinnert sich mit seinen Fans an Erlebtes. Dann ein traditionelles Feuerwerksvideo, Beyoncés „Halo“ (wie in den Jahren zuvor) und noch eine letzte vergurkte Szene als Garnierung oben ‚drauf. Lustig war’s, dieses 2021, Jens. Danke, guten Rutsch und alles Gute für 2022!